Training

Sie bekommen von uns individuell konzipierte Trainings. Unsere Trainer vermitteln Ihren Führungskräften und Mitarbeitern methodisch fundiert und praxisorientiert erforderliches Wissen und benötigte Kompetenzen. 

 

Führungstrainings für Meister/Schichtführer

Ziel und Nutzen
Produktivität und Qualität eines Unternehmens hängen maßgeblich von den Führungsfähigkeiten der Meister / Schichtführer ab. Ihre Führungsqualifizierung wirkt sich daher unmittelbar aus: Die Mitarbeiter arbeiten besser, Produktivität und Qualität verbessern sich. Die Trainingsinhalte werden exakt auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten. Auf Wunsch erheben wir mithilfe bewährter Tools den konkreten Trainingsbedarfs Ihrer Meister und Schichtführer. Dadurch erhöhen sich die Trainingseffekte und der Lerntransfer.

Inhalte des Basistrainings 
„Grundlagen moderner und praxisorientierter Führung":

  • Führungsverständnis
  • Führungsaufgaben/-pflichten, Führungsrolle
  • Welcher Führungsstil ist notwendig?
  • Psychologisches Grundwissen
  • Kommunikation
  • Delegation - geht das?
  • Anerkennung und Lob
  • Tadel und konstruktive Kritik
  • Motivation (Selbst-/Fremd-)
  • Faire Aufsicht und Kontrolle

Inhalte des Aufbautrainings „Persönliche Führungskompetenz" inkl. Videotraining:

  • Herausfordernde Führungssituationen meistern (Szenarien aus dem Führungsalltag)
  • Methoden der Gesprächsführung
  • Rollenspiele mit anschließender Videoanalyse
  • Kollegiales Feedback
  • Tipps und Anregungen für die Praxis

 

Führungstrainings für Nachwuchskräfte

Ziel und Nutzen
Wenn Nachwuchskräfte ihre erste Führungsposition einnehmen, ist für sie selbst, aber auch für das Unternehmen entscheidend, dass sie erfolgreich sind. Daher bieten wir speziell für Führungsnachwuchskräfte Trainings an, die sie auf ihre neuen Aufgaben vorbereiten. Im Vorfeld bieten wir strukturierte Interviews mit den Teilnehmern an, um das Training exakt zuschneiden zu können.

Inhalte des Basistrainings „Führungskompetenz für Nachwuchskräfte":

  • Führung versus Management
  • Situatives Führen und Führungsstil
  • Führungsaufgaben
  • Führungsinstrumente
  • Autoritäres Verhalten versus Autorität
  • Gestern Kollege und heute Chef: Chancen und Probleme
  • Die Balance zwischen Nähe und Distanz
  • Rollen- und Persönlichkeitskonflikte
  • Anforderungen an die Führungspersönlichkeit: Was bringe ich mit, was sollte ich noch stärker entwickeln?
  • Methoden und Strategien für die authentische Gestaltung der Führungsrolle
  • Was heißt „Erfolg haben" in der Führungsrolle?
  • Führen durch Werte/Vorbildfunktion


Inhalte des Aufbautrainings „persönliche Führungskompetenz" (inkl. Videotraining):

  • Herausfordernde Führungssituationen meistern (Szenarien aus dem Führungsalltag)
  • Methoden der Gesprächsführung
  • Rollenspiele mit anschließender Videoanalyse
  • Kollegiales Feedback
  • Tipps und Anregungen für die Praxis
  • Übrigens, zur Qualifizierung Ihrer Nachwuchsführungskräfte eignet sich auch unser „ProzessAngewandtes Kompetenztraining (PAKT)

Führungskommunikation: Schwierige Gespräche führen

Ziel und Nutzen
Führungskräfte müssen auch gute Kommunikatoren sein und selbst schwierige Gespräche im Arbeitsalltag jederzeit führen und meistern können. Da dies aber vielen sehr schwer fällt, vermitteln wir Führungskräften, was eine erfolgreiche Gesprächsführung auszeichnet und wie sie diese Techniken erfolgreich in ihrem Führungsalltag anwenden.

Inhalte des Trainings „Führungskommunikation":

Persönliche Kommunikation

  • Selbstbild vs. Fremdbild
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Effektives Kommunikationsverhalten
  • Positives Kommunikationsverhalten
  • Kommunikationsstörungen

Gesprächsführung im Dialog

  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Arten der Gesprächsführung
  • Gesprächsstrategien
  • Kommunikation
  • Verhaltensgrundsätze
  • Praxiswerkstatt

Jahresgespräche

Ziel und Nutzen
Die Teilnehmer lernen das Instrument „Mitarbeiter-Jahresgespräch" und die erforderlichen Gesprächsführungstechniken kennen, um diese zielgerichtet anzuwenden. Dadurch ist es möglich, Jahresgespräche effizient und erfolgreich zu führen.

Inhalte des Trainings „Jahresgespräche führen":

  • Vorstellung des Führungsinstruments „Mitarbeiter-Jahresgespräch"
  • Besprechen der einzelnen Bausteine
  • Gesprächsführung
  • Kommunikation
  • Verhaltensgrundsätze
  • Praxiswerkstatt:
Videogestütztes Einüben des Einsatzes des Gesprächsinstruments mit Szenarien aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer (Rollenspiele)
  • Ableiten von Tipps für den Alltag

Führen mit Zielvereinbarungen

Ziel und Nutzen
Wenn Sie wünschen, dass Ihre Ziele, etwa niedrigere Kosten, höhere Produktivität, verbesserte Kundenorientierung, beschleunigte Prozesse, besseres Arbeitsklima, Zeitersparnis, erreicht werden, sollten Ihre Führungskräfte dieses Training absolvieren. Wir vermitteln Ihren Führungskräften, wie sie Ziele bzw. Arbeitsaufträge präzise und umsetzungsorientiert formulieren und für das Tagesgeschäft einsetzen können.

Inhalte:

  • Zieldefinition
  • Zielarten
  • Modell Zielkaskade
  • Zielkriterien
  • Formulieren von Zielen
  • Präzisieren von Zielen
  • Vereinbaren von Zielen im Dialog
  • Praxiswerkstatt

Projekte erfolgreich umsetzen

Ziel und Nutzen
Die meisten Projekte scheitern. Damit Ihrem Unternehmen dies nicht passiert, vermitteln wir den Teilnehmern dieses Trainings, was die zentralen Erfolgsfaktoren von Projekten sind und wie sie es in der Projektpraxis sicherstellen, dass die gesetzten „Meilensteine" tatsächlich innerhalb der vorgesehenen Zeit erreicht werden bei gleichzeitig eingehaltenem Budget.

Inhalte:

  • Erfahrungen mit Projektarbeit
  • Projektdefinition und Projektphasen
  • Projektinitialisierung
  • Projektbesprechung
  • Projektabwicklung
  • Projektmarketing
  • Projektumsetzung
  • Führen in Projekten
  • Transfertagebuch

Persönliche Kompetenz entwickeln

Ziel und Nutzen
Wenn Sie die Qualität Ihrer Produkte/Leistungen optimieren wollen, sollten Sie auch die „Persönliche Qualität" Ihrer Mitarbeiter verbessern. Denn die „Persönliche Qualität" ist Voraussetzung dafür, dass Sie Ihre Ziele erreichen. Unter „Persönliche Qualität" verstehen wir Werte und Tugenden wie Loyalität, Rechtschaffenheit, Fleiß, Einsatzbereitschaft, Ordnungssinn, Kostenbewusstsein etc. Diese Eigenschaften Ihrer Mitarbeiter beeinflussen maßgeblich den Erfolg Ihres Unternehmens.

Inhalte:

  • Definition Qualität
  • Qualitätsbausteine
  • Qualitätsarten
  • Persönliche Qualität
  • Persönliche Qualität steigern
  • Transfer in den Alltag

Konfliktmanagement

Konfliktkompetenz ist die Bereitschaft und Fähigkeit, erfolgreich mit unter-schiedlichen Konflikten umzugehen. Dazu gehört einerseits die Fähigkeit, Konflikte zu erkennen, zu analysieren, zu steuern und zu lösen. Andererseits impliziert Konfliktkompetenz die Bereitschaft, Konflikte zuzulassen, auszutragen und auch als Chance zu verstehen.

Konflikte sind normale Bestandteile in jeder Organisation. Die Konfliktkompetenz und Qualität der Führung entscheidet darüber, wie erfolgreich Konflikte erkannte, analysiert und auch gelöst werden. Konflikte können dem Unternehmen schaden aber auch positive Veränderungsprozesse mit sich bringen. Wer offen und konstruktiv mit Konflikten umgeht, trägt dazu bei, vorhandene Spannungspotentiale gewinnbringend zu nutzen.

Die Teilnehmer lernen, Konflikte zu erkennen und mit diesen professionell umzugehen.

Inhalte:

  • Was ist ein Konflikt?
  • Was versteht man unter Konfliktmanagement?
  • Welche Arten von Konflikten lassen sich unterscheiden?
  • Wie können Konflikte eskalieren?
  • Möglichkeiten der Konfliktintervention
  • Praxiswerkstatt mit Videoanalyse

Workshop Soziale Kompetenz

Soziale Kompetenz ist die Fähigkeit, souverän, einfühlsam, fair und konstruktiv mit den Mitmenschen umzugehen. Dazu gehört die Teamfähigkeit, die Fähigkeit zu Empathie, d. h. sich in andere hineinzuversetzen und einzufühlen, sowie das konstruktive Lösen von Konflikten. Zu sozialer Kompetenz gehört die Bereitschaft zu Kooperation mit Menschen, Rücksicht auf die Umwelt und Mitmenschen zu nehmen sowie ehrlich und verlässlich gegenüber anderen aufzutreten und zu handeln.

Die Teilnehmer verbessern ihre Fähigkeit Menschen zuzuhören und deren Motive und Beweggründe zu erfahren und hierfür Verständnis zu entwickeln. Sie schärfen ihre Sinneswahrnehmung bezüglich der Körpersprache ihrer Mitmenschen und lernen Wahrnehmungs- und Beurteilungsfehler kennen, um diese so weit als möglich zu vermeiden.

Inhalte:

  • Was heißt soziale Kompetenz?
  • Empathie und Einfühlungsvermögen
  • Typologien von Menschen (DISG-Modell)
  • Wahrnehmungs-/Beurteilungsfehler
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikation
    - Fragetechniken
    - aktives Zuhören
    - Körpersprache
  • Feedback/Kritik geben und annehmen
  • Konflikte erkennen, analysieren und lösen
© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).